Sie sind hier: Homepfeil breadcrumb Ausbildungenpfeil breadcrumb Alle Angebotepfeil breadcrumb
 

Masterstudium Biotechnologie

Beschreibung und Ziele
Die Biotechnologie nutzt Prinzipien und Strukturen aus der belebten Natur für technische Prozesse und Produkte. Sie zählt mit enormen Wachstumspotenzialen und beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten zu den Schlüsselbranchen des 21. Jahrhunderts. Dies ist einerseits den Fortschritten in der biomedizinischen Forschung zu verdanken, die die Entwicklung neuer diagnostischer und therapeutischer Verfahren ermöglichen. Zum anderen greift auch die chemische Industrie vermehrt biotechnologische Prozesse auf, um Verfahren umweltverträglicher oder effizienter zu gestalten.Absolventen/-innen des Masterstudiums sind somit an der Schnittstelle von Technik und Naturwissenschaften tätig. Sie befassen sich einerseits mit biochemischen, molekularbiologischen und gentechnischen, andererseits mit ingenieurwissenschaftlichen Methoden. Biotechnologen/-innen arbeiten mit Zellkulturtechniken, betreiben Bioreaktoren und entwickeln biotechnologische Prozesse. Dazu übertragen sie im Labor entwickelte Verfahren auf den großtechnischen Maßstab, sind sie in der Produktion für reibungslose Abläufe verantwortlich oder konzipieren und überwachen sie bioverfahrenstechnische Anlagen.
Inhalt
Biotechnologie (47%) Aktuelle Industrieprojekte (12,5%) Wissenschaftliche Methoden inkl. Masterarbeit (33%) General Management (7,5%)
Vorbildung
Studienabschluss
Zeugnis bzw. Abschluss
Das Studium wird mit dem akademischen Grad eines Master of Science in Engineering, kurz MSc, abgeschlossen und entsprechend beurkundet (Abschlusszeugnis, Diplomurkunde, internationales Diploma Supplement, etc.).
Unterrichtseinheiten bzw. Punkte
80 / 0

» zum Anbieterprofil
Organisatorische Daten
Termin:
Donnerstag, 01.09.2016 -
Samstag, 01.09.2018

Ort:
MCI Management Center Innsbruck, Universitätsstraße 15
(A) 6020 Innsbruck

Kontakt:
Office 0512/2070-0
office@mci.edu

Anbieterprofil & Bewertungen


Web:
http://www.mci.edu


in meinen Outlook-Kalender übernehmen